Global Terms and Conditions

Grundlegende Firmeninformationen

VARICAD, spol. s r.o.
Firmenaadresse: Ještědská 168, Liberec 8, 460 08, Czech Republic, EU
Firmenbuchnummer: 61325911
UID: CZ61325911
Registriert im Handelsregister beim Landgericht Usti n. L.
Aktenzeichen C 6996


Allgemeine Geschäftsbedingungen ("AGB") für den Verkauf von Waren und Dienstleistungen über den Online Store unter www.varicad.de und www.varicad.com, gültig ab dem 25. Mai 2018.

1. Anwendungsbereich

1.1. Die AGB gelten für den Kauf der Software VariCAD im Online-Shop www.varicad.de und www.varicad.com (sie gelten nicht für andere Einkäufe über E-Shops der Firma VariCAD, spol. s r.o.).

1.2. Die AGB gelten nicht für Handelsgesellschaften oder Personen, die im Namen ihrer Geschäftstätigkeit oder ihrer selbständigen Tätigkeit handeln, indem sie die Waren für andere bestellen (Vertriebspartner usw.).

1.3. Von den AGB abweichenden Bedingungen können im Kaufvertrag festgelegt werden. Abweichende, im Kaufvertrag definierte Konditionen, heben die AGB auf.

1.4. Der Inhalt der AGB kann vom Verkäufer geändert oder ergänzt werden. Dieser Punkt berührt nicht die Rechte und Pflichten, die in der Gültigkeitsdauer der ursprünglichen Version der AGB festgelegt wurden.

2. Begriffsbestimmungen

2.1. Das Produkt (Softwareprodukt) - eine Datei, die die Software der Firma VariCAD, die elektronische Dokumentation, den elektronisch gelieferten Lizenzcode enthält und eventuell das jeweilige Installationsmedium. Das Softwareprodukt wird nicht selbst verkauft - lediglich das Recht zur Nutzung der Software wird bereitgestellt - die Lizenz.

2.2. Der Lizenzinhaber - ein Geschäftsunternehmen (ein Unternehmer oder eine Firma), das das Produkt in seinem eigenen Unternehmen verwendet, eine gemeinnützige Organisation (Schule), die das Produkt für den Unterricht nutzt oder eine Einzelperson - ein Verbraucher, der keine geschäftlichen oder sonstigen kommerziellen Aktivitäten betreibt. Man kann Lizenzinhaber werden, indem man die Lizenz kauft oder die Lizenz kostenlos von der Firma VariCAD, spol. s r.o. erhält. Sofern nicht anders angegeben, ist die Lizenz zeitlich unbegrenzt. (Schulungslizenzen für Schulen und Studenten sind 12 Monate gültig und können regelmäßig erneuert werden. Testversion - es ist eine voll funktionsfähige Lizenz für 30 Tage).

2.3. Der Anwender - der Endbenutzer des Produkts (ein Unternehmer oder eine Firma), der die Lizenz vom Verkäufer erhält, hat das eingeschränkte Recht, die Kopie der Software für sein Geschäft zu verwenden, um die Lizenzvereinbarung zu erfüllen, die ein untrennbarer Teil von jeder Kopie der VariCAD-Software ist. Durch den Kauf des Produkts wird der Anwender zum Lizenzinhaber (mit dem Recht, das Produkt zu nutzen), aber auf keinen Fall wird er Eigentümer des Urheberrechts. Die VariCAD Softwarelizenz ist ausschließlich an den registrierten Anwender gebunden, sie ist nicht auf andere Anwender übertragbar und darf nicht an einen anderen Anwender vermietet, abgegeben, verkauft oder übertragen werden. Eine solche Übertragung ist ausschließlich aufgrund einer schriftlichen Zustimmung des Lieferanten möglich. Die Lizenz kann nicht Gegenstand einer Bürgschaft, eines Erbes oder Konkurses werden. Bei einer Firmenschließung (Geschäftsaufgabe, Insolvenz, Konkurs usw.) wird die Lizenz mit sofortiger Wirkung beendet, und zwar ohne Anspruch auf eine finanzielle Entschädigung des Lieferanten.

2.4. Der Produktschutz - Der Urheber der Software VariCAD nimmt das Recht zum Schutz des Urheberrechts durch geeignete Schutzmaßnahmen in Anspruch, um Urheberrechte des Urhebers an unerlaubten Kopien und illegale Verwendung zu verhindern - dies erfolgt in der Regel durch Eingabe eines Aktivierungscodes in der Software-Anwendung.

2.5. Das Benutzerkonto - basierend auf der Registrierung des Käufers auf der Website www.varicad.de kann der Käufer auf die Benutzeroberfläche (das Benutzerkonto) zugreifen. Vom Benutzerkonto aus kann der Käufer die Warenbestellungen aufgeben und alle erworbenen Lizenzen sind im Benutzerkonto aufgeführt.

Der Käufer ist verpflichtet, alle Angaben richtig und wahrheitsgemäß bei der Registrierung auf der Website und bei der Bestellung der Ware einzugeben. Der Käufer ist verpflichtet, die im Benutzerkonto eingegebenen Daten im Falle einer Änderung zu aktualisieren. Die Daten, die vom Käufer auf dem Benutzerkonto und durch die Bestellung der Waren eingegeben werden, werden vom Verkäufer als korrekt angesehen.

Der Zugriff auf das Benutzerkonto ist durch den Benutzernamen und das Passwort gesichert. Der Käufer ist verpflichtet, die für den Zugang zum Benutzerkonto notwendigen Informationen vertraulich zu behandeln. Der Käufer ist nicht berechtigt, Dritten Zugriff auf das Benutzerkonto zu gewähren.

Der Verkäufer ist berechtigt, das Benutzerkonto zu kündigen, insbesondere wenn der Käufer das Benutzerkonto länger als zehn (10) Jahre nicht genutzt hat oder wenn die im Kaufvertrag (einschließlich AGB) genannten Verpflichtungen vom Käufer verletzt wurden.

Der Käufer erkennt hiermit an, dass das Benutzerkonto nicht ständig verfügbar sein muss, hauptsächlich aufgrund der unabdingbaren Wartung der Hard- und Softwareausstattung des Verkäufers.

3. Bestellung der Ware, Kaufvertrag

3.1. Alle über den Online-Shop übermittelten Bestellungen sind verbindlich. Der Käufer bestätigt, die AGB gelesen und die AGB durch Abgabe der Bestellung bestätigt zu haben.

3.2. Die Online-Shop Weboberfläche enthält Informationen zu den Waren, einschließlich der Preisangabe für die jeweiligen Waren. Der Preis der Ware wird im 1. Schritt der Bestellung ohne Mehrwertsteuer ausgewiesen, die Preise inklusive Mehrwertsteuer und eventuell anfallende Gebühren sind im 2. Schritt der Bestellung angegeben. Die Preise der Waren gelten im zeitlichen Rahmen ihrer Darstellung auf der Online-Shop Weboberfläche. Dieser Punkt berechtigt den Käufer nicht, den Kaufvertrag unter individuellen Bedingungen abzuschließen.

3.3. Der Käufer reicht das Bestellformular in der Webschnittstelle des Online-Shops ein, um die Waren zu bestellen. Das Bestellformular (PO) enthält insbesondere Informationen über die bestellte Ware (der Käufer "fügt" den bestellten Artikel in den elektronischen Warenkorb der Online-Shop Weboberfläche ein), Informationen über die Zahlungsweise des Kaufpreises der Ware, über die erforderliche Art der Lieferung der gekauften Waren und über die Kosten im Zusammenhang mit der Lieferung der Ware (wenn berechnet).

3.4. Der Käufer ist in der Lage, die in das Bestellformular eingegebenen Daten zu prüfen und zu ändern, bevor er die Bestellung abschickt. Dabei berücksichtigt er die Möglichkeit des Käufers, Fehler zu finden und zu korrigieren, die durch Eingabe der Daten in das Bestellformular verursacht wurden. Der Käufer kann die Bestellung an den Verkäufer versenden, indem er auf die Schaltfläche "Bestellung abschicken" klickt. Die im Bestellformular angegebenen Daten gelten für den Verkäufer als korrekt. Der Verkäufer bestätigt den Erhalt der Bestellung per E-Mail ohne Verzögerung nach Erhalt der Bestellung, und zwar an die E-Mail-Adresse des Käufers, die auf der Benutzeroberfläche oder in der Bestellung angegeben ist ("E-Mail-Adresse des Käufers").

3.5. Der Verkäufer ist jederzeit berechtigt, vom Käufer eine zusätzliche Bestätigung der Bestellung zu verlangen (z. B. schriftlich oder telefonisch), abhängig vom Inhalt der Bestellung (Warenmenge, Kaufpreis, Lizenzspezifikation usw.). Bei Erwerb der Studentenlizenz, die ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke bestimmt ist, ist der Käufer verpflichtet, eine gültige Studienbestätigung per Post oder per E-Mail zu senden oder eine Mitarbeiter-Bestätigung der Ausbildungseinrichtung in den Bestelldetails zu übermitteln.

3.6. Die vertragliche Vereinbarung zwischen dem Verkäufer und dem Käufer wird durch Erhalt der Auftragsbestätigung (Bestellannahme) des Verkäufers an den Käufer per E-Mail, nämlich an die E-Mail-Adresse des Käufers, bestätigt.

3.7. Der Käufer stimmt der Verwendung von Fernkommunikationsmitteln beim Abschluss des Kaufvertrages zu. Die Kosten für die Nutzung der Fernkommunikationsmitteln beim Abschluss des Kaufvertrages (Kosten für die Internetverbindung, Kosten für Telefonate) trägt der Käufer.

3.8. Bei der Bestellung von Waren wie Installations-CD, DVD usw., ist die Lieferadresse die vom Käufer im Bestellformular angegebene Postanschrift. Ist die Zustellung an eine andere Adresse erforderlich, muss der Käufer im zweiten Schritt des Bestellformulars die alternative Postanschrift in das Feld "Notiz" eintragen. Bei der Bestellung von Waren elektronischer Art - wie Upgrade, ESV-Lizenz, usw. - erfolgt die Lieferung der Ware an die E-Mail-Adresse des Käufers (sofern nicht anders vereinbart).

4. Kaufpreis und Zahlungsbedingungen

4.1. Der Käufer ist verpflichtet, die bestellte Ware zu übernehmen und den in der Bestellung angegebenen Preis zu bezahlen. Alle Preise der Softwareprodukte, Dienstleistungen oder Waren sind ohne Mehrwertsteuer aufgeführt, sofern nicht anders angegeben. Der Käufer wird über den Gesamtkaufpreis vor dem Einreichen der Bestellung informiert, und zwar im zweiten Schritt der Bestellung, wo der Gesamtpreis angezeigt wird (einschließlich Mehrwertsteuer, falls die Mehrwertsteuer erhoben werden sollte).

4.2. Der Käufer kann den Kaufpreis für die Waren und eventuelle damit verbundene Kosten aufgrund des Kaufvertrags aus folgende Arten bezahlen:

- Bargeldlose Zahlung per Banküberweisung auf das Bankkonto des Verkäufers (Nr. 181038330/0300) bei ČSOB Liberec (im weiteren als "Konto des Verkäufers" bezeichnet)

- Bargeldlose Zahlung mit Kreditkarte.

4.3. Der Käufer ist verpflichtet, die Verpackungs- und Versandkosten in der vereinbarten Höhe (falls erforderlich) zusammen mit dem Kaufpreis zu bezahlen. Sofern nicht ausdrücklich anders angegeben, versteht sich der Kaufpreis einschließlich der Versandkosten.

4.4. Der Verkäufer fordert vom Käufer keine Anzahlung oder ähnliche Zahlung. Dieser Punkt betrifft nicht den Punkt 4.7. der AGB hinsichtlich der Verpflichtung des Käufers, die Ware im Voraus zu bezahlen.

4.5. Im Falle einer bargeldlosen Zahlung (Vorauszahlung aufgrund der ausgestellten Proforma-Rechnung) ist der Kaufpreis bis sieben (7) Tage nach Abschluss des Kaufvertrages fällig (sofern nicht vorher anders vereinbart). Der Anbieter stellt dem Benutzer die Softwarelizenz zum Zeitpunkt der Zahlung des gesamten Lizenzpreises einschließlich der relevanten Steuern und Gebühren zur Verfügung. Die Zahlung gilt als erfolgt, sobald das Geld auf dem Konto des Lieferanten gutgeschrieben ist.

4.6. Im Falle einer bargeldlosen Zahlung ist der Käufer verpflichtet, die Zahlung für den Kaufpreis der Ware zusammen mit dem Platzhalter für die Rechnungsnummer (VS = Rechnungsnummer) zu leisten. Im Falle einer bargeldlosen Zahlung ist die Zahlungsverpflichtung des Käufers erfüllt, sobald das Geld auf dem Konto des Verkäufers gutgeschrieben ist.

4.7. Der Verkäufer ist berechtigt, die Bezahlung des Gesamtkaufpreises vor dem Versand der Ware an den Käufer zu verlangen, insbesondere wenn die Bestellung vom Käufer nicht zusätzlich bestätigt wird (Punkt 3.5.).

4.8. Eventuelle Rabatte auf den Preis der vom Verkäufer an den Käufer gelieferten Waren können nicht miteinander kombiniert werden.

4.9. In den Geschäftsbeziehungen üblich oder durch die allgemeingültige Gesetzgebung erklärt, wird der Verkäufer eine Steuerquittung bezüglich der Zahlungen auf der Grundlage des Kaufvertrags an den Käufer ausstellen - eine Rechnung. Der Verkäufer ist ein Mehrwertsteuerzahler. Die Steuerquittungsrechnung wird vom Verkäufer nach Zahlung des Warenpreises an den Käufer ausgestellt und elektronisch an die E-Mail-Adresse des Käufers oder an die, in der Bestellung angegebene Postanschrift, gesendet. Der Steuerbeleg ist zugleich die Bestätigung des Lizenzkaufs für den Benutzer.

5. Vertragsrücktritt

5.1. 5.1. Der Käufer erkennt hiermit an, dass es - außerhalb anderer Umstände liegend - nicht erlaubt ist, den Kaufvertrag für die Lieferung der Ware, die auf Wunsch des Käufers geändert wurde, zurückzuziehen, die elektronisch verteilte Software zurückzugeben und den Kaufvertrag für die Audio-, Bildaufnahmen oder ein Computerprogramm, zu widerrufen, wenn die Originalverpackung beschädigt wurde.

5.2. Wenn der Punkt 5.1 oder in einem anderen Fall, in dem ein Vertragsrücktritt nicht erlaubt ist, zutrifft, ist der Käufer berechtigt, den Kaufvertrag zurückzuziehen, und zwar innerhalb von vierzehn (14) Tage nach der Übernahme der Waren. Man kann nur unregistrierte, unverpackte und unbeschädigte Produkte zurückgeben, die vom Hersteller nicht für einen bestimmten Kunden vertrieben wurden. Software, die für den Benutzer registriert oder für den jeweiligen Endbenutzer modifiziert oder aufgrund der angegebenen Registrierungsdetails (Aktualisierung oder Aktualisierung des Produkts, ESV-Lizenz) bestellt wurde, kann nicht zurückgegeben werden. Um den Kaufvertrag zu widerrufen, muss der Käufer den Verkäufer schriftlich an die Postanschrift oder die E-Mail-Adresse des Verkäufers informieren.

5.3. Im Falle des Vertragsrücktritts gemäß Punkt 5.2 der AGB, wird der Kaufvertrag vollständig gekündigt. Die Ware muss innerhalb von vierzehn (14) Tagen nach Vertragsrücktritt zurückgegeben werden. Hat der Käufer den Kaufvertrag zurückgezogen, trägt er die Kosten für die Rücksendung der Waren an den Verkäufer, auch wenn die Waren nicht von Natur aus durch die gemeinsame Post retourniert werden können.

5.4. Hat der Käufer den Kaufvertrag zurückgezogen, ist der Verkäufer nicht verpflichtet, das akzeptierte Geld dem Käufer vor der Rücksendung der Ware zurückzugeben oder den Versand der Ware an den Verkäufer nachzuweisen. Der Verkäufer ist berechtigt, den Anspruch auf Schadenersatz an der Ware einseitig, gegen den Anspruch des Käufers, auf die Kaufpreisrückgabe geltend zu machen.

5.5. Der Verkäufer ist berechtigt, den Kaufvertrag jederzeit zu widerrufen, solange die Ware nicht vom Käufer übernommen wurde. In einem solchen Fall wird der Verkäufer den Kaufpreis ohne Verzögerung an den Käufer zurücksenden, und zwar bargeldlos auf das vom Käufer festgelegte Konto.

6. Transport und Lieferung

6.1. Wenn die Art der Zustellung auf Wunsch des Käufers vereinbart wurde, trägt der Käufer die Risiken und möglichen Kosten, die durch diese Art der Zustellung entstehen.

6.2. Ist der Käufer verpflichtet, die Ware gemäß dem Kaufvertrag an den vom Käufer in der Bestellung angegebenen Ort zu liefern, ist der Käufer verpflichtet, die gelieferte Ware zu übernehmen.

6.3. Bei der Übernahme der Ware durch den Zusteller ist der Käufer verpflichtet, zu überprüfen, dass die Verpackung der Ware nicht beschädigt ist und im Falle eines Mangels muss der Käufer den Zusteller unverzüglich benachrichtigen.

7. Gewährleistungsanspruch

7.1. Der Garantieanspruch kann auf die Herstellungsfehler der Handbücher oder der Installationsmedien des Softwareprodukts innerhalb von sechs (6) Monaten, ab dem Kauf des Produkts und auf Hardware-Sperrschlüssel innerhalb von zwölf (12) Monaten, ab dem Kauf des Produkts, geltend gemacht werden. Beschädigte Verpackungen müssen vom Zusteller beansprucht werden und das bestätigte Transportprotokoll muss dem Garantieanspruch beigefügt werden.

7.2. Der Garantieanspruch gilt nicht für:

- Mängel, die durch den normalen Gebrauch der Ware, falsche Handhabung, unprofessionelle oder unbefugte Eingriffe sowie durch Benutzung, Wartung oder Installation der, mit der Zubehördokumentation oder dem Handbuch in Konflikt stehen, verursacht werden.

- Mechanische Schäden, die durch den Käufer verursacht wurden, Mängel, die durch übermäßige und unangemessene Anwendung, durch Sorgfaltspflichtverletzung oder durch einen, durch höhere Gewalt verursachten Schaden, entstanden sind.

7.3. Der Garantieanspruch gilt nicht und kann nicht als Mangel des VariCAD-Produkts oder als Schaden des VariCAD-Produkts in folgenden Fällen angesehen werden:

- Wenn das Produkt nicht gemäß dem Referenzhandbuch oder gemäß der Lizenzvereinbarung verwendet wird.

- Durch das Fehlen von Eigenschaften oder Funktionen, die nicht in der Dokumentation aufgeführt sind.

- Wenn dass das Produkt nicht den gesetzlichen Vorgaben entspricht, die zum Zeitpunkt der Produktentwicklung unbekannt waren oder wenn der Nutzer eine andere Funktionalität des Produkts erwartet hat.

- Wenn das Produkt mit einer ungeeigneten Hardware oder Hardware betrieben wurde, die den empfohlenen Systemanforderungen nicht entsprechen, die vom Anbieter in der Produktdokumentation oder auf der Website angegeben werden.

- Wenn das Produkt nicht auf der Hardware betrieben werden kann, die zum Zeitpunkt der Entwicklung des Produkts nicht verfügbar ist, oder auf Hardware oder dem Betriebssystem, das nicht unterstützt wird.

- Wenn das Produkt auf einem falsch konfigurierten Computer oder in einem falsch eingestellten Computernetzwerk betrieben wird.

Um den oben genannten Missverständnissen vorzubeugen, gestattet der Lieferant jedem Nutzer, die Software VariCAD, vor dem Kauf für die Dauer von 30 (dreißig) Tagen kostenlos zu nutzen und die Eignung zu testen. Diese kostenlose 30-Tage-Lizenz kann auf der Website des Anbieters heruntergeladen werden. Sie ist voll funktionsfähig und enthält alle Funktionen der kommerziellen (zeitlich unbeschränkten) Lizenz. Der Anbieter (sowie auch der Autor des Produkts) übernehmen keine Verantwortung, wenn der Benutzer diese Möglichkeit aus irgendeinem Grund nicht verwendet hat.

8. Schutz personenbezogener Daten

8.1. Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt in Übereinstimmung mit den Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Alle erhaltenen persönlichen Daten werden ausschließlich für die Zwecke verwendet, die mit der Erfüllung der geforderten Dienstleistungen verbunden sind.

8.2. Mit dem Ausfüllen des Registrierungsformulars (oder des Bestellformulars im Online-Shop) bestätigt der Käufer hiermit, dass die Eingabe der persönlichen Daten (Name, Vorname, Adresse, Firmennummer, Umsatzsteuer-Identifikationsnummer, Firmenname, E-Mail-Adresse, Telefon Nummer und weitere Angaben, die durch die Registrierung oder die Bestellung in das Benutzerkonto eingetragen werden) korrekt und wahrheitsgemäß erfolgen und den Verkäufer unverzüglich über jede Änderung der persönlichen Daten zu informieren. Bitte lesen Sie weitere Informationen zum Schutz personenbezogener Daten .

8.3. Alle persönlichen Daten, die bei der Registrierung oder beim Kauf angegeben werden, sind vertraulich und der Verkäufer kann die Daten ohne vorherige Zustimmung des Käufers nicht an Dritte weitergeben.

8.4. Der Verkäufer ist verpflichtet, den registrierten Benutzer auf Verlangen des Kunden aus der aktuellen Datenbank des Online-Shops zu entfernen.

8.5. Die persönlichen Daten werden automatisch auf elektronische Weise verarbeitet.

8.6. Der Käufer bestätigt hiermit, dass die angegebenen persönlichen Daten korrekt sind und dass die Bereitstellung personenbezogener Daten freiwillig erfolgt.

9. Schlussbestimmungen

Wenn das, durch den Kaufvertrag begründete Verhältnis ein internationales Element enthält, vereinbaren die Parteien, dass das Vertragsverhältnis dem Recht der Tschechischen Republik unterliegt.

* ) ESV - Elektronische Software-Verteilung